• Samstag 14.11.
    20:00 Uhr

  • Kassenöffnung: 19:00 Uhr
  • Ort: Saal
  • Genre: Gothic - Dark Wave - Dark Electro
  • Vorverkauf: 13,80 €
    Abendkasse: 15,00 €
    ermäßigt: 12,00 €
  • Samstag 14.11.
    20:00 Uhr

  • Kassenöffnung: 19:00 Uhr
  • Ort: Saal
  • Genre: Gothic - Dark Wave - Dark Electro
  • Vorverkauf: 13,80 €
    Abendkasse: 15,00 €
    ermäßigt: 12,00 €

AUSVERKAUFT // Takt Bizarre - Festival

Petra Flurr // Plastikstrom // Mängelexemplar // Nejet Nok

Aus der geplanten dritten Auflage des TAKT BIZARRE wird aufgrund der Pandemie ein kleines Format für die schwarze Szene. Das DARK VISIONS Team und das franz.K hat sich, anstatt das Festival komplett anzusagen und zu verschieben, dazu entschlossen, in diesem Pandemie-Jahr eine kleine Version des Takt Bizarre anzubieten um auch so zu signalisieren: "Wir sind noch am leben!"

 

So präsentieren das DARK VISIONS Team und das franz.K nun bereits zum dritten Mal gemeinsam das Wave und Gothic Festival TAKT BIZARRE. Der GEA schrieb nach dem ersten Streich: "Ein gelungenes Heimspiel für die dunkle Szene. Das franz.K ist um ein markantes Genre-Festival reicher."
Und so kommt hier noch mehr!

PLASTIKSTROM: Electro, Minimal, New Wave aus Reutlingen - Die Lokalmatadore und Mitinitiatoren von Plastikstrom bitten zum Wandertag auf der Tanzfläche! - Natürlich in Covid-19-Zeiten lediglich symbolisch. Druckvoller und unverzerrter Gesang mit deutschen Texten bildet eine unverwechselbare Symbiose mit der sich vom Elektroeinheitsbrei abhebenden Musik. Vor allem auf der Bühne entwickelt diese Mischung ihre einzigartige Kraft und Atmosphäre. Die Band wurde bereits Mitte der 90er Jahre als Side Projekt der Reutlinger Gothic Rock Band „Darc Entries“ gegründet.Nach einer längeren Pause knüpfen Plastikstrom nahtlos an die eingangs erwähnten Attribute an und klingen besser denn je…..!!
Hier gehts zur Website von PLASTIKSTROM


PETRA FLURR:
Hier gehts zur Website von PETRA FLURR


MÄNGELEXEMPLAR: Seit nunmehr knapp zehn Jahren bereichern Joa H. und Lilli B. aka Mängelexemplar mit ihrem Synthesizer-Sound nicht nur die Szene ihrer Heimatstadt Düsseldorf, sondern auch den der gesamten Republik. So wie analoge Klänge und eingängige Melodien typisch für den Klang der 1980er Jahre waren, sind sie nun das Markenzeichen von Mängelexemplar. Zusammen mit den deutschsprachige Texten – minimalistisch und authentisch mit einer Prise Autobiografie gekoppelt – verschmelzen sie zu dem was Mängelexemplar heute und morgen ist.
Hier gehts zur Website von MÄNGELEXEMPLAR


NEJET NOK: Nejet Nok sind ebenfalls seit den 1980er Jahren, der Hochzeit der Synthesizer, aktiv. Zunächst mit 2-Spur-Kassettengeräten, später mit analogen und digitalen Synthesizern kreierten Mad Tax und Co. Klangskulpturen mit charmanten Melodien und kalten, zurückhaltenden Vocals. Aufnahmen aus dieser Zeit wurde auf in limitierter Auflage auf dem Album „Assaï“ über genetic music veröffentlicht. Bis heute folgt Mad Tax seiner Leidenschaft, elektronische Klänge neu zu formen und immer weiter zu entwickeln.

NEJET NOK

Medien Partner

Medien Partner